signakom Notruf

Seniorennotruf Schweiz

Hersteller

Signakom Notruf bietet verschiedene Notrufsysteme für Senioren an: Stationär für zuhause und mobil mit GPS für zuhause und unterwegs. In einer Notsituation ist der Benützer per Knopfdruck mit der Notrufzentrale verbunden und Hilfe wird organisiert. 

«Schnell – freundlich – kompetent», das verspricht der signakom Notruf seinen Kunden. Und zwar von der Beratung, der Lieferung bis hin zur Betreuung während der Benützung des Services.

Wird der Notrufknopf am Armbandsender oder am Gerät gedrückt, meldet sich ein Mitarbeiter der Notrufzentrale, um festzustellen, was benötigt wird. Hilfe wird sofort organisiert, auch wenn allenfalls keine Sprachverständigung zustande kommen sollte. Ein Fall wird erst abgeschlossen, wenn sichergestellt ist, dass Hilfe eingetroffen ist oder sich die Situation anderweitig erledigt hat. 

Kunden werden aufgefordert, regelmässig Probealarme auszulösen, damit sie mit den Notrufgeräten vertraut bleiben. 

Produkte:

  1. signakom Notruf stationär für zuhause: Der Kunde erhält einen Armbandsender, welcher auch als Kordelsender um den Hals getragen werden kann. Das Basisgerät benötigt keinen Telefonanschluss und kann irgendwo, am optimalen Standort in der Wohnung oder im Haus, platziert werden. Bei einem Notruf wird eine Sprachverbindung zur Notrufzentrale aufgebaut.
  2. Signakom Notruf mobil mit GPS für unterwegs: Der Kunde erhält ein kleines GPS-Gerät und einen Armbandsender, welcher auch als Kordelsender um den Hals getragen werden kann. Bei einem Notruf wird der Notrufzentrale der Standort mitgeteilt und eine Sprachverbindung wird aufgebaut.
  3. Kunden können beim signakom Notruf eigene, allenfalls schon vorhandene Notrufgeräte oder auch Handys anmelden.

Besondere Merkmale

  • Alarmzentrale mit über 25 Jahren Erfahrung und freundlichen, aufmerksamen Mitarbeitern
  • Sich selbst überwachende Notrufgeräte
  • Keine versteckten Kosten
  • Schneller, freundlicher und kompetenter Service

Anforderungen

Bestellungsablauf:

  1. Anmeldeformular ausfüllen und zusenden per Mail, Post oder Fax.
  2. 24 Stunden später ist das Notrufgerät parat für den ersten Probealarm.

Praxisthemen

Ähnliche Produkte

In Produktansicht anzeigen