SLK II- Wechselsystem

Matratzenauflage mit Antidekubitussystem

Hersteller

Anbieter

Das SLK II Wechseldrucksystem regt die Durchblutung an und ermöglichst so die regelmässige Entlastung strapazierter Hautpartien, die vor allem bei langem Liegen entstehen. 

Vierzehn Zentimeter ist das Wechseldrucksystem SLK II hoch und es besteht aus einer Auflage mit 17 Luftkissen, einem atmungsaktiven Bezug und einem elektronisch zu steuernden Aggregat. Das SLK II kann mit dynamischem Wechseldruck oder im Statikmodus betrieben werden. Durch optimales Einsinken des Patienten (Druckverteilung) und wechselndem Druck in den Luftzellen (Druckverlagerung) ist das System zur Dekubitustherapie bis Grad III (nach EPUAP) und mittlerem Dekubitusrisiko geeignet. Durch den Wechseldruck werden die Hautpartien in regelmässigen Abständen entlastet und die Durchblutung zusätzlich gefördert. Stellt das SLK II einen Fehler beim Druckaufbau fest, schlägt es Alarm. 

Der Bezug ist weich und bietet einen hohen Liegekomfort. Überdies ist er durch einen Reissverschluss fest mit dem Unterbau verbunden. Neben der Auflagefläche und dem Steuerungselement ist im Lieferumfang für den mobilen Einsatz eine robuste Transporttasche aus Nylon mit Tragegurten und Reissverschluss enthalten.

Besondere Merkmale

  • Das System eignet sich zur Prophylaxe bei Patienten mit mittlerem Dekubitusrisiko.
  • Druckverteilung und Druckentlastung bei immobilen und teilimmobilen Patienten
  • Für Patientinnen und Patienten von 40 bis 135 kg
  • Wasserabweisender und atmungsaktiver Soft Care Tex-Bezug
  • Einfache Reinigung

Anforderungen

  • Netzanschluss (Kabel ist 5 Meter lang)

Ähnliche Produkte

In Produktansicht anzeigen