4 von 13

Elektronische Daten

Wo früher noch von Hand eine Akte für jede Bewohnerin und jeden Bewohner geführt wurde, gibt es heute vollautomatische Systeme: Blutzucker, Blutdruck, Temperatur, Puls - sämtliche gemessenen Vitalfunktionen fliessen automatisch in ein elektronisches Dossier. Ist der Blutzucker zu tief oder der Blutdruck zu hoch, werden Stationsleitung und Arzt direkt informiert.

Solche elektronischen Datensysteme erleichtern einerseits die Arbeit des Pflege- und Betreuungspersonals und verhindern andererseits Fehler. Überdies dienen sie dem Monitoring, zum Beispiel um das Schlafverhalten eines Bewohners zu überprüfen und ihm bei Schmerzen oder Harndrang frühzeitig Unterstützung anzubieten.

Produkte

In Produktansicht anzeigen